Kieferorthopädie: Korrektur von Zahnfehlstellung



Die Kieferorthopädie – oder Orthodontie – befasst sich mit der Korrektur von Zahnfehlstellungen traditionellerweise bei Jugendlichen, in zunehmendem Masse aber auch bei Erwachsenen. Im Gegensatz zur landläufigen Meinung kann die Zahnstellung nämlich auch im Erwachsenenalter korrigiert werden; dazu stehen heute auch «unsichtbare» Techniken wie innenliegende oder transparente Apparaturen zur Verfügung. Immer mehr Menschen, die als Kinder keine Zahnspange tragen wollten oder bei denen eine Behandlung aus anderen Gründen nicht durchgeführt wurde, lassen sich ihre Zähne dann als Erwachsene korrigieren. Kieferorthopädische Behandlungen werden von unserem Kieferorthopäden Dr. med. dent. Robert Tamarut und seinem Team durchgeführt. Ausführliche Informationen zu diesem Thema finden sie unter www.orthotamarut.com. Auch im Rahmen der ästhetischen und wiederherstellenden Zahnmedizin kann in gewissen Fällen eine kieferorthopädische Vorbehandlung nötig sein um ein optimales kosmetisches Behandlungsergebnis zu erzielen. Bei Mund-Art! Profitieren Sie von unserer internen Zusammenarbeit und langjährigen Erfahrung wodurch wir Ihnen eine auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Behandlung und bestmögliches Behandlungsresultat bieten können.



Apparaturen

Abnehmbare Apparaturen können vom Patienten selber herausgenommen und gereinigt werden, beim Essen werden sie meist nicht getragen. Sie kommen häufig während des Zahnwechsels von Milchzähnen zu bleibenden Zähnen zum Einsatz.

Neuerdings gibt es auch abnehmbare, durchsichtige «unsichtbare Zahnspangen» für Erwachsene, mit denen sich leichte Fehlstellungen erfolgreich behandeln lassen.

Festsitzende Apparaturen werden so im Munde befestigt, dass sie der Patient nicht herausnehmen kann. Mit einem speziellen Klebstoff werden so genannte «Brackets» oder «Bänder» auf den Zähnen befestigt, die einzelnen Brackets werden anschliessend mit einem hochelastischen Draht verbunden, der gezielte Kräfte auf Zähne und Kiefer ausübt, sodass die gewünschte Korrektur erzielt wird. Diese Brackets können sowohl metallisch- silbern als auch transparent oder zahnfarben (Porzellan, Kunststoff) sein, ihre jeweilige Anwendung hängt vom einzelnen Fall ab.

Insbesondere Träger von festsitzenden Apparaturen müssen auf eine besonders gute Mundhygiene achten, da sonst schnell ernsthafte Probleme mit Karies («Löcher») und Zahnfleischentzündungen entstehen können. Es empfiehlt sich deshalb während der Behandlungszeit mehrmals jährlich eine professionelle Zahnreinigung.